GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Breisgau-Hochschwarzwald - Titisee-Neustadt

15. Jul 2017 - 23:58 Uhr

Weltmeister im Schanzenlauf Red Bull 400 gekürt - Ahmet Arslan (Türkei) gewinnt Red Bull 400 mit Streckenrekord - Andreas Bourani im Finale - Matthias Dolderer mit spektakulärer Flugshow

Weltmeister: Yukari Tanaka (Japan) und Ahmet Arslan (Türkei)
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Erstmals wurden an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt die Weltmeister im Schanzenlauf Red Bull 400 gekürt. Ahmet Arslan (TUR) war bei den heutigen Rennen der schnellste Starter unter den rund 1.000 Teilnehmern. Insgesamt wurde der WM-Titel in fünf verschiedenen Kategorien vergeben. Kunstflugpilot und Weltmeister Matthias Dolderer lieferte im Rahmenprogramm eine eindrucksvolle Flugshow. Rund 7.000 Zuschauer verfolgten die Premiere im Hochschwarzwald.

Hinterzarten/Titisee-Neustadt, 15.07.2017: Bei angenehmen Temperaturen im sommerlichen Hochschwarzwald wurden heute erstmals die Red-Bull-400-Weltmeister gekürt. Bei den Männern siegte Ahmet Arslan mit einem neuen Streckenrekord (3:31.1 Minuten). Der favorisierte Vorjahressieger aus der Türkei sicherte sich nach einem spannenden Finale den Sieg und setzte sich über die 400 Meter Streckenlänge und 140 Höhenmeter knapp vor Skibergsteiger Anton Palzer durch.

Unter den prominenten Startern präsentierte sich auch Andreas Bourani in guter Form, der deutsche Popsänger qualifizierte sich für den Finallauf. Der deutsche Langstrecken- und Ultraläufer, Florian Neuschwander, kann sich gut vorstellen, auch beim nächsten Red Bull 400 in Titisee-Neustadt mitzumachen: „Es hat mir richtig Spaß gemacht und die Atmosphäre hier an der Schanze war super. Der Lauf ist sehr schwierig und die Belastung ganz anders, nicht vergleichbar mit dem was ich aus meinen Trainingseinheiten und Wettbewerben kenne.“

Weltmeisterin bei den Frauen wurde Yukari Tanaka aus Japan (4:54.2 Minuten). Bei der Männerstaffel sicherten sich die vier Läufer von Ask Slavia Praha (CZE) den Sieg und stellten mit einer Zeit von 2:04.9 Minuten einen neuen Staffelrekord auf. Das Team Run for Hospiz (GER) landete bei der Mixed-Staffel auf dem Siegertreppchen, dicht dahinter kam die Mannschaft der Hochschwarzwald Tourismus GmbH ins Ziel. Bei den Feuerwehrstaffeln waren die Österreicher von Rutzenmoos Bwg 3 die schnellsten im Feld.

Rund 7.000 Zuschauer haben die Bergläufe bei freiem Eintritt über den gesamten Veranstaltungstag hinweg verfolgt, am Start waren mehr als 1.000 Teilnehmer aus 40 Nationen. Neben den Finalläufen war insbesondere die Flugshow des deutschen Weltmeisterpiloten, Matthias Dolderer, eindrucksvoll. Der Gewinner der Red Bull Air Race Series 2016 zeigte in seinem Rennflugzeug außergewöhnliche Kunststücke über dem Gelände der Hochfirstschanze.

Ergebnisse und weitere Informationen erhalten Sie unter: www.redbull.com/de-de/events/red-bull-400-de

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Titisee-Neustadt auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioMix (dies & das)" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald