GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

6. Mai 2019 - 11:35 Uhr

Frauenhorizonte gegen sexuelle Gewalt e.V. Freiburg - Den Jahresbericht 2018 lesen Sie hier!

„Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner
Welt“ (Ludwig Wittgenstein, 1889 – 1951).

Vielerorts sind diese Worte des österreichisch-britischen Philosophen situationsbezeichnend. Im heimisch-nationalistischen politischen Bereich, bei offenem, polemischem Rassismus, in öffentlich diskriminierenden Debatten und, l1eider auch, wenn es um sexualisierte Gewalt geht.
Sexualisierte Gewalt ist strukturelle Gewalt und damit ein
gesellschaftspolitisches Thema, das alle etwas angeht. Struktureller Wandel vollzieht sich nur schrittweise und schwerfällig. Die Methodik und Didaktik, die den Wandel untermauern und begleiten soll, muss jedoch dynamisch und zeitgemäß sein. Dazu gehören Agilität aller Protagonist*
innen, flächendeckende Maßnahmen und, selbstverständlich, die adäquate, feministische, geschlechtergerechte Sprache. Nicht als Option, sondern als Bedingung für ein Gelingen. Überall dort, wo Profession und Berufung ausgeübt wird, wo vermittelt, verbreitet, kommuniziert wird,
setzt die Sprache gesellschaftliche Akzente und findet ihren Weg ins kollektive Gedächtnis. Und dort wollen wir hin. Ein anderer Weg in die breite Gesellschaft führt über Bildung und hier setzen wir an und sind mehr und mehr präsent. Unsere Präventiv- und Fortbildungsprogramme
wachsen, in Nachfrage und Ausführung. Ein großer Bedarf ist da und wir bemühen uns, ihn mit den uns zur Verfügung stehenden Kapazitäten zu erfüllen. Unsere Präventionsarbeit richtet sich immer an die gesamte
Gesellschaft, um zu unterstreichen, dass es sich bei sexualisierter Gewalt keinesfalls um ein Frauenproblem oder -thema handelt. Sexualisierte Gewalt macht Frauen zu Betroffenen, geht aber meistens von Männern aus und sollte folgerichtig als Männerproblem betrachtet und angegangen werden.

Prävention geht uns alle etwas an. Hier können wir proaktiv wirken, statt oftmals auf das Reagieren beschränkt zu sein.

So werden aus Grenzen Türen, die andere Wege eröffnen und neue Perspektiven ermöglichen. Und die brauchen wir dringend, als Baustein der Gleichberechtigung, für ein ebenbürtiges Miteinander und eine gesellschaftliche Weiterentwicklung.

Den gesamten Jahresbericht lesen Sie hier!

Jahresbericht 2019 Frauenhorizonte - gegen sexuelle Gewalt e.V. Freiburg

(Medieninfo: Frauenhorizonte - gegen sexuelle Gewalt e.V., Freiburg, 06.05.2019


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus Vereinen/Gruppen" anzeigen.

Info von Medieninfo (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald