GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Gesamte Regio - Regio

20. Mai 2019 - 18:31 Uhr

Familienverband fordert –„ Wahlrecht von Geburt an“ ++ „Die Interessen der Familien müssen angehört und den Kindern damit der Zukunft eine Stimme gegeben werden“, forderte DFV Bundesverbandspräsident Klaus Zeh

Beim Landesfamilientag anlässlich seines 65 jährigen Bestehens des Landesverbandes Baden- Württemberg des Deutsche Familienverband (DFV) unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann wurde ein „Wahlrecht von Geburt“ an gefordert (siehe www.wahlrecht.jetzt). „Die Interessen der Familien müssen angehört und den Kindern damit der Zukunft eine Stimme gegeben werden“, forderte DFV Bundesverbands-präsident Klaus Zeh (Minister a.D./ Thüringen). Die DFV- Kampagne läuft bundesweit unter dem Motto “nur wer wählt, zählt“!

DFV- Präsident, Klaus Zeh (Minister a.D./ Thüringen) wird eine europäische Familiendeklaration „Europa- Zukunft für Familien“ vorstellen. In 10 Punkten sind Forderungen für ein familiengerechtes, subsidiär und demokratisch organisiertes und soziales, in Vielfalt geeintes Miteinander in Europa zusammengefasst.

Einen familienpolitischen Katalog für die neuen Mitglieder der baden- württembergischen Gemeindeparlamente (Gemeinderäte) stellt der DFV- Landesvorsitzende Alexander Schoch, MdL, vor.
Zur Eröffnung des Familientages sprach Bärbl Mielich, Staatssekretärin des Ministeriums für Soziales und Integration, in ihrem Grußwort den Dank an alle ehrenamtlich für die Familien Engagierten aus. Sie erinnerte daran, dass das Land mit Programmen wie „Stärke“ und dem Ausbau der Kitas die Situation der Familien im Lande nachhaltig fördert.

Bei der zentralen Eröffnungsfeier im Europa-Park in Rust bei Freiburg am Muttertag, Sonntag, 12. Mai, rief der überparteiliche und konfessionell neutrale Familienverband 14 Tage vor den Wahlen der Gemeinderäte und dem Europäischen Parlament alle Familien auf, Kandidaten und Parteien zu unterstützen, die die vielfältigen Anliegen der Familien nachhaltig vertreten.

Anmerkung
Die Deklaration „Europa- Zukunft für Familien“ des Bundesverbandes und die „Kommunalpolitische Familienerklärung“ des DFV Baden-Württemberg sind unter www.dfv-bw.de abrufbar und als Broschüre beim Landesverband erhältlich.

U t o R. B o n d e
Ehrenvorsitzender und Pressesprecher
DFV - Baden- Württemberg e.V.
Schulstr. 21 D 79111 Freiburg

***

DFV unterstützt Paul Kirchhofs Forderung nach Wahlrecht ab Geburt“

Der DFV- Baden- Württemberg fordert wie Bundesverfassungsrichter a.D., Paul Kirchhof und der DFV Bundesverband, das Wahlrecht ab Geburt. Diese Forderung war auch zentrales Anliegen beim Landesfamilientag des DFV im Europa Park Rust am Wochenende anlässlich des 65 jährigen Bestehens des DFV Baden- Württemberg.
„Nach dem Grundgesetz steht jedem deutschen Bundesbürge das allgemeine Wahlrecht zu“, stellt auch Alexander Schoch, DFV- Landesvorsitzender und Landtagsabgeordneter fest.

Auch bei der Europawahl am 26. Mai werden 13 Millionen junger Menschen von der Wahlentscheidung in Deutschland ausgeschlossen.
Der DFV Landesverband unterstützt die Bundesverbandskampagne“ Nur wer wählt- zählt!“. die das Wahlrecht als Grundrecht für alle Staatsbürger einfordert.

Der Deutsche Familienverband, die Deutsche Liga für das Kind und die Kinderlobby Schweiz plädieren im Rahmen einer übernationalen Kampagne für ein wirklich allgemeines Wahlrecht: das Wahlrecht ab Geburt. Die Kampagne „Nur wer wählt, zählt!“ steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin a.D. Renate Schmidt und wird von Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft unterstützt, so unter anderem von Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident a.D.) und Hermann Otto Solms (Alterspräsident des Bundestages) sowie weiteren aktiven Bundes-, Landtags- und Europaabgeordneten.

(Presseinfo: Deutscher Familienverband)


QR-Code Das könnte Sie aus Regio auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus Vereinen/Gruppen" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald