GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr-Sulz

9. Aug 2018 - 11:24 Uhr

Dachbegrünung / Fassadenbegrünung – welchen Nutzen hat der Hausbesitzer? - Fachvortrag mit Siegfried Mahr, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt von Optigrün International AG auf der Landesgartenschau Lahr

Foto: Grün-Company GmbH
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Im Rahmen der Reihe „Garten Aktuell“ informierte Siegfried Mahr, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt von Optigrün International AG aus Rechberg, am Treffpunkt Grün darüber, welchen Nutzen Hausbesitzer aus Dachbegrünung ziehen können und welche Formen diese annehmen kann.

Dachbegrünung ist in extensive und intensive Begrünung unterteilt. Dabei haben Extensivbegrünungen einen einfacheren Aufbau von 5-15 cm, und die niedrigwüchsigen Pflanzen sind an die extremen Standortbedingungen mit großer Hitze, Kälte, Frost und Wind angepasst, sodass sie nur geringe bis gar keine Pflege benötigen. Intensivbegrünungen haben im Vergleich dazu einen höheren, gartenähnlichen Aufbau von 25-100 cm. Die dafür verwendeten Pflanzen, Stauden, Gehölze sowie Bäume und Rasenflächen benötigen regelmäßige Wasser- und Nährstoffversorgung. Die Nutzung, Wartung und Pflege ist vergleichbar mit der eines normalen Gartens. Einfache Intensivbegrünungen vereinen Elemente beider Begrünungsformen.

Dach- und Fassadenbegrünung in all ihren Formen bringt viele Vorteile:

- Sie schützt die Dachabdichtung vor extremen Temperaturdifferenzen, UV-Strahlung, Hagelschlag und Krustenbildung.

- Eine Extensivbegrünung hält ca. 40-80% des Jahresniederschlags zurück, Intensivbegrünung sogar 80-99%.

- Sie minimiert Niederschlagsabflussspitzen bei Starkregenereignissen, sodass Wasser zeitlich verzögert an die Kanalisation abgegeben wird und Überflutungen verhindert werden.

- Sie verbessert das Kleinklima durch Evaporation und Transpiration.
- Bei gesplitteter Niederschlagswassergebühren können Kosten eingespart werden, je nach Gemeinde um 50-100%.

- Photovoltaikanlagen können durch Dachbegrünung ihren Ertrag um bis zu 5% steigern.

- Sie bindet Staub und Schadstoffen in der Luft und senken die CO2Belastung.

- Sie schützt vor Hitze und Kälte und wirkt wie eine zusätzliche Dämmung.

- Sie bietet eine ökologische Ausgleichsfläche für Pflanzen und Tiere und wirkt so u.a. dem Insektensterben entgegen.

- Sie verbessert das Arbeits- und Wohnumfeld. Begehbare Dächer sind zusätzliche Nutzungsfläche im Grünen.

- Sie ist ein großflächig einsetzbares Gestaltungselement für Städte- und Landschaftsplaner.

- Sie verbessert die Luftschalldämmung.

Innerhalb der Extensivbegrünung gibt es unterschiedliche Systemlösungen, wie das Spardach, Leichtdach, Naturdach, Retentionsdach oder Schrägdach; bei Intensivbegrünung unterscheidet man zwischen Gartendach, Landschaftsdach oder Verkehrsdach. Daneben gibt es noch das Solargründach und die Fassadengärten.

Bevor eine Dachbegrünung in Angriff genommen wird, gilt es sich im Vorfeld über geltende Richtlinien kundig zu machen, um Schadensfälle zu verhindern. Ein Statiker gibt darüber Auskunft, welche Formen der
Dachbegrünung im Einzelfall möglich sind und für die Planung und Ausführung sollten immer Fachleute beauftragt werden. Bis zur Abnahme bei 60% projektiver Flächendeckung (Extensivbegrünung) dauert es in der Regel 12-15 Monate, in denen die beauftrage Gartenbaufirma die Entwicklung der Begrünung mitbegleitet und unterstützt.

Für Dach- und Fassadenbegrünung gibt es finanzielle Zuschüsse und Förderungen – beim Grünflächenamt der Stadtverwaltung kann man sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

(Medieninfo: Grün-Company GmbH, Lahr, 09.08.2018)

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Lahr-Sulz auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioMix (dies & das)" anzeigen.

Info von Medieninfo (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald