GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

13. Sep 2018 - 15:16 Uhr

26. bis 29. September: 4. Freiburger Mitmachtage - Informieren, Kennenlernen, Dabeisein - Über 60 Institutionen und Einrichtungen stellen ihre Arbeit vor

Eine gute Idee hat schnell Fahrt aufgenommen: An der vierten Auflage der Freiburger Mitmachtage zeigen bereits über 60 Institutionen, Vereine und Gruppierungen, wo und wie man beispielhaft Zeit, Erfahrungen und Energie für die Gemeinschaft und sich selbst einbringen kann. Die diesjährigen Mitmachtage finden von Mittwoch, 26., bis Samstag, 29. September statt. An diesen vier Tagen können sich die Freiburgerinnen und Freiburger nicht nur über Möglichkeiten freiwilliger Tätigkeiten in ihrer Stadt informieren, sondern auch gleich konkret tätig werden.

Initiatoren der Mitmachtage sind die Stadt Freiburg, die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas Freiburg Stadt, das Diakonische Werk, der DRK-Ortsverein, die Freiwilligen-Agentur, der Malteser Hilfsdienst, der Stadtjugendring und die Vereinigung Freiburger Sozialarbeit.

Die Mitmachtage wollen neugierig machen und Hemmschwellen herabsetzen, um für die Möglichkeiten und die Vielfalt im bürgerschaftlichen Engagement zu werben. Seit 2015 finden jährlich Mitmachtage statt, an denen sich unter dem Motto „Informieren, Kennenlernen, Dabeisein“ zuletzt rund 50 Institutionen beteiligt haben. Aus Sicht des Ersten Bürgermeisters Ulrich von Kirchbach „ermutigt das Angebot öffentlichkeitswirksam und stadtteilorientiert zur Teilhabe an beispielhaften Aktivitäten. Damit wird die Wahrnehmung und Anerkennung des Engagements gestärkt und das Miteinander in den Stadtteilen gefördert.“

Mit Plakaten, Flyern, über Facebook und die Webseiten der Initiatoren wird für die Mitmachtage geworben. Eine Übersicht der rund 40 Angebote steht auf www.freiburg.de/mitmachtage. Interessenten können sich einzelne Bereiche aussuchen oder mehrere nacheinander besuchen. Die Aktionstage richten sich an alle Freiburgerinnen und Freiburger jeden Alters.

Die Mitmachtage sind in erster Linie stadtteilorientiert, um auf Einrichtungen und Angebote in der Nachbarschaft hinzuweisen. Von der Katholischen Bücherei St. Barbara in Littenweiler über den Kleiderladen in der Wiehre oder das Familienzentrum Klara im Stühlinger bis hin zum „Zusammen gärtnern“ im Vauban bieten die Mitmachtage Einblicke in das Team und zeigen, wo angepackt werden kann.

Besonders am Samstag, 29. September, werden die Mitmachtage in Innenstadt nicht zu übersehen sein. Parallel stellen da viele Einrichtungen ihre Angebote vor. Dazu gehören unter anderem:
der Mobile Freiburger Altenservice am Siegesdenkmal (10 bis 16 Uhr), die Initiative Leben.Stadt.Alter auf dem Münsterplatz (10 bis 15 Uhr), der Bevölkerungs- und Katastrophenschutz auf dem Platz der Alten Synagoge (10 bis 17 Uhr), das Kulturforum auf dem Rathausplatz (11 bis 14 Uhr) und das Freiburger Zentrum für Engagement am Schwabentorring 2 (14 bis 18 Uhr).


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.

Info von Presseinfo Stadt Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald